Heute Morgen habe ich zum wiederholten Mal meine Feuerland-Karte zur Hand genommen und aufgeregt und gespannt die Route studiert. 600 Kilometer in 12 Tagen bis zur südlichsten Stadt der Welt, Ushuaia. Wow, schon eine lange und anspruchsvolle Strecke. Dabei sind mir unzählige Bilder durch den Kopf gegangen: die Weite und Abgeschiedenheit Patagoniens, die wilde und raue Landschaft dort, das stürmische und unberechenbare Wetter. Und ich mit dem Baby-Jogger mittendrin, all diesen Natur-Gewalten ausgesetzt …

Der Countdown läuft nun gefühlt immer schneller! Heute in vier Wochen bin ich schon in Argentinien. Meine Vorbereitungen laufen deshalb auf Hochtouren. Nicht nur trainingstechnisch, sondern auch von der Ausrüstung und Kommunikation her checke ich alle Details lieber mehrfach. Ach übrigens: FIRE & ICE hat nun auch ein Gesicht bekommen; das Logo, das ich extra dazu anfertigen lies, ist gestern fertig geworden. Es drückt genau die Emotionen aus, um die es bei diesem Abenteuer geht: die Kontraste, das Unberechenbare, das Wilde, das Abenteuer! Wie gefällt es Euch?

Logo_FIRE ICE

Noch habe ich 32 Tage Zeit, bis ich in Porvenir auf der chilenischen Seite Feuerlands meinen Lauf starte. In den nächsten Tagen und Wochen werde ich weiter berichten!