Ja, das war schon eine große Runde. Genau 80 Kilometer zeigte mir meine Laufuhr an, als ich heute Vormittag wieder in Waldbronn war. Müde und zufrieden.

Als ich gestern Abend um 22 Uhr loslief, war das schon ein ungewöhnliches Gefühl, in die Dunkelheit abzutauchen. Zunächst führte mich meine Route über Langensteinbach, Ittersbach, Langenalb, Marxzell nach Ettlingen. In Langenalb kam ich nochmals in den Genuss von Schnee.

Eine große Unterstützung war mein Lauffreund Michael, der um vier Uhr in Ettlingen auf mich wartete und mich dreißig Kilometer begleitete. Es war eine sehr willkommene Abwechslung. Danke Michael!

Jetzt freue ich mich auf ein paar ruhige Tage mit meiner Familie. Frohe Ostern!