Methode

Selbstbeeinflussung: Was Worte schaffen können

Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt.

(Joseph Rudyard Kipling, 1865–1936)

Bei einer Laufexpedition wie in Australien durchlebte ich ständig Hoch und Tiefs. Muskelprobleme, Magenbeschwerden, mentale Krisen – der ganze Körper wird bei solch einem Rennen extrem beansprucht. Die Kunst bestand darin, in Krisensituationen weiterzulaufen und nicht aufzugeben. Wie ging das? Ich begann beispielsweise ganz automatisch Selbstgespräche zu führen. „Das ist ein toller Lauf in einer atemberaubenden Landschaft. Ich bin echt froh, dass ich hier sein darf.“ So und so ähnlich lief das bei mir ab. Vor allem sprach ich mir immer wieder folgenden Satz vor: „Ich schaffe es. Ich schaffe es. Ich schaffe es. Ich schaffe es.“ Wieder und immer wieder. (mehr …)