Warum machst du das? Warum läufst du hunderte von Kilometern durch eine Wüste? Warum tust du dir das an? Diese Fragen bekomme ich regelmäßig gestellt. Damit habe ich mich in den letzten Jahren intensiv beschäftigt. Was treibt einen Menschen an? Was sind seine Motivationsknöpfe?

In dem Wort Motivation steckt ein zentrales Wort: Motiv. Seine eigenen Motive zu kennen und nach diesen zu leben, ist für die Eigenmotivation ungemein wichtig, denn von deinen Motiven gehen unerschöpfliche Kräfte aus. Warum ist das so? Motive sind dem emotionalen und unbewussten Bereich zuzuordnen. Sie sprechen durch das Bauchgefühl zu uns. Ziele hingegen sind eher rationaler Art und viel leichter in Worte zu fassen. Wir setzen uns Ziele bewusst. Sie spielen sich im Kopf ab. Das Problem ist: Viele Menschen sind absolute Zielsetzungsweltmeister. Ständig stecken sie sich hohe Ziele und tun alles, um diese zu erreichen. Die persönliche Zielsetzungsleiter wird so schnell wie möglich erklommen. Am Ende kommen sie ganz oben an und stellen eines fest: Die Leiter lehnt an der falschen Hauswand. Motive und Ziele stimmen nicht überein. Viele Menschen vergessen, sich die entscheidende Frage zu stellen. Die Frage des WARUM und WOFÜR. Die Frage nach unserem Ziel, nach dem WOHIN, hilft allein nicht weiter, sondern macht nur in Kombination mit dem WARUM und WOFÜR Sinn. Wenn wir ein Ziel und ein Motiv haben, und beides übereinstimmt, dann sind wir langfristig motiviert.

Wie können wir die Motive eines Menschen erkennen und sichtbar machen? Wie lässt sich die Individualität und Wertestruktur einer Persönlichkeit ermitteln?

In der Praxis gibt es unterschiedliche Verfahren und Methoden, die sich mit der Analyse der Motive eines Menschen beschäftigen. Eine sehr anerkannte Methode ist das Reiss Profil, ein Instrument zur Analyse der grundlegenden Bedürfnisse eines Menschen, mit dem ich selbst in meinen Coachings arbeite. Basis ist ein psychologisches Testverfahren, das von Professor Dr. Steven Reiss in den 1990er-Jahren entwickelt wurde. Professor Reiss identifizierte 16 grundlegende Motivdimensionen, die die Antriebs- und Wertestruktur eines Menschen abbilden. Diese 16 Lebensmotive bilden den Kern unserer menschlichen Persönlichkeit. Sie bestimmen das WARUM und WOFÜR unserer Person. Das Reiss Profil setzt beim Ursprung menschlichen Handelns an. Das Resultat dieser Methode ist ein Persönlichkeitsprofil, das so individuell ist wie ein Fingerabdruck.

Die 16 Lebensmotive lauten:

Macht: Streben nach Führung und Einfluss

Unabhängigkeit: Streben nach Freiheit und Autarkie

Neugier: Streben nach Wissen und Wahrheit

Anerkennung: Streben, Ablehnung und Kritik zu vermeiden

Ordnung: Streben nach Struktur, Klarheit, Organisation und Sauberkeit

Sammeln/Sparen: Streben nach Anhäufung materieller Güter

Ehre: Streben nach Einhaltung eines Wertekanons oder Regelsystems

Idealismus: Streben nach sozialer Gerechtigkeit

Beziehungen: Streben nach Freundschaft und Nähe mit anderen

Familie: Streben nach Familienleben und eigene Kinder zu erziehen

Status: Streben nach Prestige, Reichtum und öffentlicher Aufmerksamkeit

Rache/Wettbewerb: Streben nach Konkurrenz, Kampf und Aggressivität

Eros: Streben nach Sexualität und Schönheit

Essen: Streben nach Nahrung

Körperliche Aktivität: Streben nach Fitness und Bewegung

Emotionale Ruhe: Streben nach emotionaler Sicherheit

Das Reiss Profile kann helfen, die individuelle Motivation und die Ziele eines Menschen in Einklang zu bringen. Nehmen wir dazu als Beispiel das Lebensmotiv Beziehungen. Bei diesem Motiv geht es um das Bedürfnis nach Gesellschaft mit Gleichaltrigen und Kollegen. Die Befriedigung dieses Bedürfnisses ruft Gefühle von Freude und Zugehörigkeit hervor, während die Nichtbefriedigung zu Einsamkeitsgefühlen führt. Menschen mit einem starken Bedürfnis nach Beziehungen sind freundschaftlich gesinnt. Sie sind lebensfroh und optimistisch. Zu ihren Persönlichkeitsmerkmalen gehört es charmant, gesellig, umgänglich, kontaktfreudig und lebhaft zu sein. Menschen mit einer geringen Ausprägung des Motivs Beziehung mögen das Alleinsein. Zu ihren Persönlichkeitsmerkmalen zählen die Eigenschaften distanziert, kühl, introvertiert und ernsthaft zu sein. Stell dir bitte einen Vertriebsmitarbeiter mit solch einem geringen Beziehungsmotiv vor. Ihm fällt es schwer, Kontakte mit anderen zu knüpfen, obwohl seine Aufgabe gerade darin besteht, den Kundenstamm seiner Firma zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Seine inneren Motive und seine Ziele sind gegensätzlicher Natur. Es wird ihn viel Energie kosten, die gesetzten Ziele zu erreichen, da er nicht im Einklang mit seiner Motivation handelt.